Das Tarot der Mademoiselle Lenormand

Marie-Anne Lenormand, Kartenlegerin und Handleserin, lebte zu Zeiten der französischen Revolution und wurde, trotz einiger Hindernisse, zu einer der berühmtesten Wahrsagerinnen ihrer Zeit.

>>>> Erfahren Sie mehr von einem Kartenleger

Wer war Mademoiselle Lenormand?

Marie-Anne Lenormand wurde 1772 in Alançon, Frankreich, geboren. Früh wird sie von ihrem Vater verlassen und  wird zur Waise. Sie kommt in die königliche Abtei der Benediktiner-Frauen, wo sie eine religiöse Erziehung erhält. Marie-Anne ist ein aufgewecktes und cleveres Mädchen und beginnt früh damit, ihren Kameradinnen die Zukunft vorauszusagen, womit sie den Zorn der Ordensvorsteherin auf sich zieht.

Überzeugt von ihren wahrsagerischen Fähigkeiten, begibt sie sich 1790 in die Hauptstadt und arbeitet dort zunächst als Wäscherin, bis sie dem Edelmann Armeval de la Saussote begegnet, der sie unter seine Fittiche nimmt. So erhält sie Einzug in das damalige Schauspielermilieu, wo sie mit ihrer wahrsagerischen Gabe Faszination ausübt.

Sie lässt sich schließlich in der Rue de Tournon in Paris nieder und wird nach und nach zur Beraterin bedeutender Persönlichkeiten, darunter Robbespierre, Napoléon, Josephine de Beauharnais, Marat oder der Maler David.

40 Jahre lang lebt sie dort und hält ihren Gegnern und Kritikern der damaligen Zeit kühn stand, kam dafür jedoch auch mehrmals ins Gefängnis. 1821 drohte ihr in Brüssel sogar die Todesstrafe. Sie gab ihre wahrsagerische Gabe an mehrere Schüler weiter, darunter der berühmte Mage Edmond, welcher daraufhin das

Belline Orakel, ein wichtiges Instrument der Wahrsagekunst, erschafft.

Das Tarot der Mademoiselle Lenormand

Marie-Anne hinterlässt diverse Schriften, Notizen und Kartendecks, darunter das kleine Lenormanddeck und das große Lenormanddeck.

Auch wenn das kleine Lenormanddeck sicherlich nicht so bekannt ist wie das Marseiller Tarot, so gehört es doch zu einem der unumgänglichen Decks für alle Tarotliebhaber. Seine Originalität ist auf das außergewöhnliche Schicksal seiner Schöpferin zurückzuführen, deren Interpretation von der traditionellen Kartenlegekunst abweicht.

Es besteht aus 36 Karten, von denen das kleine Lenormanddeck 9 wieder aufgreift, 6 bis Ass, die 4 klassischen Farben Herz, Karo, Pik und Kreuz. Die Bebilderung, die Zitate und der Wert der einzelnen Karten sind wertvolle Hinweise bei der Interpretation.

Je nach Position geben die Karten Auskunft über die aktuelle Situation, die zukünftige Entwicklung und die Ursache des gegenwärtigen Problems. Sie zeigen außerdem auf, wie gehandelt werden muss, um positiv aus dem Problem hervorzugehen.

Konsultieren Sie unsere spirituellen Lebensberater

Sehen Sie sich Preise, Verfügbarkeit und Fachgebiete, sowie die Kundenbewertungen an und entscheiden Sie, welcher dieser spirituellen Lebensberater die Fragen zu Ihrer Zukunft am besten beantworten kann.

Kontaktieren Sie uns!