Sie erreichen unsere Wahrsager
unter der Nummer 03030806064

12 unfehlbare Zeichen, dass Sie Ihren Partner nicht mehr anziehend finden

Das Gesetz der Anziehung war schon immer ein Mysterium und warum wir jemanden anziehend finden oder nicht, ist nicht immer einfach zu erklären. Die gute Nachricht ist, dass wir Ihnen helfen können, Zeichen zu erkennen, die dafür sprechen, dass Sie Ihren Partner nicht mehr begehren. Wenn die erste Zeit der frischen Verliebtheit einmal vorüber ist, kann es passieren, dass die Flamme der Leidenschaft erlischt und Sie sich am Ende eher wie Mitbewohner fühlen als wie Liebende...

Zu Beginn einer Beziehung kommen wir oft gar nicht mehr aus dem Bett heraus und haben keine Zeit mehr für andere Dinge, weil wir ständig das Bedürfnis haben, einander die Kleidung vom Leib zu reißen! Ein stressiger Job und Kinder führen dann oft dazu, dass man nicht mehr so viel Zeit mit seinem Partner verbringt. Seien wir mal ehrlich, manchmal macht der Alltag der Leidenschaft einfach einen Strich durch die Rechnung und selbst die standhafteste Beziehung kann sich zu einer platonischen Freundschaft entwickeln.

Ist die Anziehung verschwunden?

Wenn Sie realisieren, dass Sie Ihren Partner nicht mehr anziehend finden, kann dies sehr belastend sein und dennoch sollten Sie nicht gleich das Handtuch werfen und alles aufgeben. Für die Liebe zu kämpfen, ist sicher eine Herausforderung, doch es ist nicht unmöglich und ein Versuch ist sicher die Mühe wert. Hier erfahren Sie, welche Anzeichen dafür sprechen, dass Sie Ihren Partner nicht mehr so begehren wie früher.

- Entdecken Sie, welche Sternzeichen sich am meisten zu einander hingezogen fühlen -

1) Kein Sex mehr

Der Antrieb für Sex ist die intensive Anziehung zwischen zwei Menschen. Wenn Sie also bemerken, dass Sie nicht mehr so oft mit einander schlafen wie früher, könnte es sein, dass Sie sich körperlich weniger zu Ihrem Partner hingezogen fühlen.


2) Keine schmachtenden Blicke mehr

Schauen Sie Ihren Partner noch an, wenn er in seiner gut sitzenden Jeans an Ihnen vorbeigeht oder hat dies mittlerweile keine oder kaum noch Wirkung auf Sie? In letzterem Fall scheint die Anziehung nachgelassen zu haben.


3) Was sich liebt, das neckt sich

Es gab doch mal eine Zeit, in der Sie sich ständig gegenseitig geneckt haben, oder? Wie sieht es heute aus? Wenn man es liebt, sich gegenseitig aufzuziehen, ist dies ein Beweis starker Anziehung.


4) Sie achten weniger auf Ihr Äußeres

Wenn man sich für seinen Partner in Schale schmeißt, bedeutet dies, dass man ihn wirklich begehrt und für ihn schön sein möchte. Wenn Sie keine Anstrengungen mehr unternehmen, gut auszusehen, finden Sie ihn wahrscheinlich nicht mehr attraktiv.


5) Keine romantischen Abende mehr

Wenn Sie seit Ewigkeiten keinen Abend mehr zu zweit verbracht haben, nur Sie beide, an einem romantischen Ort, ist das dann nicht auch ein Zeichen, dass die Flamme der Leidenschaft erloschen ist?


6) Keine Schmetterlinge im Bauch

Es ist ganz normal, dass man nach all den gemeinsamen Jahren nicht jedes Mal Schmetterlinge im Bauch hat, wenn man mit seinem Partner zusammen ist. Aber wenn Sie sich nicht einmal daran erinnern können, wann Sie dieses Gefühl zuletzt gespürt haben, liegt es vielleicht daran, dass Sie das Interesse an Ihrem Partner verloren haben.


7) Sie ärgern sich über kleine Dinge

Ihr Partner lässt schmutziges Geschirr stehen und hat mal wieder nicht geputzt. Diese Dinge mögen vielleicht zu Beginn unbedeutend erscheinen, doch mit der Zeit ärgern Sie sich immer mehr über all diese Kleinigkeiten. Könnte es daran liegen, dass Ihre Liebe erkaltet ist?


8) Warum hatte ich mich noch gleich in ihn verliebt?

Wenn Sie sich nicht mehr erinnern können, warum Sie sich damals in ihn verliebt haben, dann sollten Sie sich ernsthaft fragen, ob Sie Ihren Partner noch immer begehren und was er Ihnen bedeutet.


9) Sie schauen sich nach anderen um

Wenn Sie bei der Arbeit oder bei Ihrem Morgenkaffee anfangen, Ihren Blick schweifen zu lassen und sich zu anderen mehr hingezogen fühlen, als zu Ihrem Partner, dann finden Sie ihn bestimmt nicht mehr so heiß wie früher.


10) Sie denken nicht mehr an ihn

Früher haben Sie ständig an ihn gedacht und Sie waren geradezu besessen von einander. Heute ist dies womöglich nicht mehr der Fall und Sie denken selten an ihn, wenn er nicht da ist.


11) Sie sind nicht mehr eifersüchtig

Ein bisschen gesunde Eifersucht ist oft ein Zeichen, dass man verrückt nach seinem Partner ist. Wenn Sie also keine Eifersucht mehr verspüren, sind Sie vermutlich nicht mehr so wild auf Ihren Partner, wie Sie es einst waren.


12) Sie sind überkritisch

Sie können einfach nicht anders, als alles, was Ihr Partner tut, zu kritisieren. Sie nörgeln sogar an seiner Kleidung herum. Tief im Inneren wünschen Sie sich, dass er seinen Look verändert, um Sie zu verführen, doch dies scheint niemals zu passieren.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Astrologie verstehen

Astrologie ist nicht nur auf Horoskope beschränkt. Sie ist eine super Möglichkeit, sein Leben in die Hand zu nehmen, sich selbst besser kennen zu lernen und seine Beziehungen zu anderen zu verbessern. Ema Fontayne bringt uns hier ihre Leidenschaft für die Astrologie näher und zeigt uns ihre verschiedenen Anwendungsbereiche.

Vollmond im Juni  Greifen Sie nach den Sternen
Neumond im Juni  Der rückläufige Merkur sorgt wieder für Chaos!
Seine kindliche Seele wiederfinden...  je nach Sternzeichen

Kontaktieren Sie uns!