Sie erreichen unsere Wahrsager
unter der Nummer 03030806064

Beziehungskrise: 20 Zeichen, dass SIE Ihrem Partner nicht gut tun

Wenn Sie Ihrem Partner ständig die Schuld an allen Beziehungsproblemen geben, sich jedoch nie selbst in Frage stellen, dann ist es vielleicht an der Zeit, dass Sie sich im Spiegel anschauen und ein paar (schwierige) Fragen stellen. Es ist nicht leicht zuzugeben, dass SIE Ihrem Partner nicht gut tun... Aber vertrauen Sie uns, es ist notwendig wenn Sie Ihre Beziehung retten wollen!

Umso vertrauter uns unser Partner wird, umso wohler fühlen wir uns und umso weniger achten wir auf unser Verhalten. Es ist also nicht selten, dass wir zu diesem Zeitpunkt eine Art toxisches Verhalten entwickeln und Dinge tun, die unserer Beziehung nicht gut tun. Sind Sie vielleicht eine Meckerliese geworden? Oder haben Sie ein Verhalten entwickelt, das Ihren Partner verletzt? Wenn Ihnen eines oder mehrere dieser 20 Zeichen bekannt vorkommen, dann ist es durchaus möglich, dass Sie die Person sind, die Ihrem Partner nicht gut tut.

20 Zeichen, dass sie Ihrem Partner nicht gut tun

Es ist nicht einfach, zuzugeben, dass Sie vielleicht die Person sind, die Ihrer Beziehung schaden. Doch nur, wenn Sie es tun, können Sie Ihre Beziehung retten! Toxic Relationships sind verletzend und können das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl eines Menschen zerstören. Doch keine Panik, noch haben Sie die Möglichkeit, den Lauf der Dinge zu wenden! Der erste Schritt zur Besserung besteht darin, zuzugeben, dass Sie Ihrem Partner nicht gut tun…

Sie lösen ständig den Streit aus

Wenn Ihr Verhalten und Ihre Handlungen oft der Grund für die Streitereien mit Ihrem Partner sind, dann haben wir eine Nachricht für Sie: Sie sind das Problem in der Beziehung, nicht Ihr Partner!

>>> Sind Sie auf dem richtigen Weg?

Sie hören nie zu

Wenn Sie die Bedürfnisse Ihres Partners nicht ernst nehmen und nur Ihr eigenes Ding machen, kann das manchmal der Beginn eines Teufelskreises aus Spannungen und Streitereien sein. Sobald Sie aufhören, Ihrem Schatz zuzuhören, bedeutet das, dass Sie an Ihrer Kommunikation arbeiten müssen!

Andere Leute sind Ihnen wichtiger als Ihr Schatz

Wenn Ihr Partner nicht ganz oben auf Ihrer Prioritätenliste steht, dann kann es schnell zu Spannungen und Eifersucht kommen. Beziehungen funktionieren nur, wenn sich beide Partner gegenseitig auf Platz Nummer 1 der wichtigsten Dinge im Leben setzen... und nicht ganz hinten!

>>> Sie wollen, dass Ihre Beziehung funktionniert?

Es fällt Ihnen schwer, sich zu entschuldigen

Ganz ehrlich, es ist wirklich nicht einfach, sich zu entschuldigen. Wenn Sie jedoch Ihre Beziehung retten wollen, dann sollten Sie Ihren Stolz auf die Seite legen, in den sauren Apfel beißen und um Entschuldigung bitten. Wenn Sie sich nie entschuldigen, wird Ihr Partner nicht lange bei Ihnen bleiben.

>>> Wird er Ihnen noch einmal vergeben?

Sie gehen immer gleich an die Decke

Eine gesunde Beziehung bedeutet, dass, selbst wenn Sie nicht einverstanden sind, sind Sie immer noch in der Lage, Dinge miteinander zu besprechen, wie vernünftige Erwachsene. Wenn alles Sie alles, was Ihr Partner macht, auf die Palme bringt, dann wird Ihre negative Energie Ihre Beziehung zerstören.

Sie erzählen alles weiter

Beziehungen gehören zum intimen Bereich unseres Privatlebens. Diese Intimität muss auch respektiert werden. Wenn Sie Ihren engsten Freundinnen jede Kleinigkeit, jeden Streit oder sogar Bettgeschichten weitererzählen, dann tun Sie Ihrer Beziehung mit Sicherheit nichts Gutes! Stellen Sie sich nur vor, wie sich Ihr Partner fühlt...

>>> Liebt er Sie so wie Sie sind?

Sie sind sehr negativ

Negativität ist heutzutage eine der häufigsten Beziehungsfeinde. Pessimistisches Denken und negative Vibes sind für eine Beziehung extrem gefährlich und werden beide Partner längerfristig unglücklich machen. Wenn Sie sich hier also wiedererkennen, dann achten Sie darauf ein bisschen mehr gute Laune ins Spiel zu bringen!

Sie sind verschlossen

Wenn Sie zu verschlossen sind und Ihren Partner nicht an Ihrem Leben teilhaben lassen, führt das zu Vertrauensproblemen und Kommunikationsproblemen. Wenn Sie Ihre Gefühle nicht ausdrücken, wird schon bald eine toxische schwarze Wolke über Ihrer Beziehung hängen.

>>> So haben Sie Erfolg in der Liebe!

Sie sind zu empfindlich

Grundsätzlich ist es kein Problem, empfindlich zu sein. In einer Beziehung muss man jedoch in der Lage sein, unterscheiden zu können, ob das Gesagte ernst gemeint ist oder nicht. Nehmen sie sich nicht alles so sehr zu Herzen, denn es Ihrer Beziehung nicht gut tun, wenn Ihr Partner jedes Wort auf die Goldwaage legen muss!

Sie sind eine Drama-Queen

Wir leben in einer sehr hektischen und dramatischen Gesellschaft. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie diese Theater auch in Ihre Beziehung einführen sollten. Wenn Sie wegen jeder Kleinigkeit Streit suchen, werden Sie das Ende Ihrer Beziehung herbeiführen.

Sie vergleichen Ihren Schatz mit anderen

Wenn Sie Ihren Partner mit anderen Menschen vergleichen, setzen Sie Ihre Beziehung unter Druck, oder - noch viel schlimmer - verletzen Ihren Schatz sogar. Ständiges Vergleichen ist so, als würden Sie ihm/ihr sagen, dass Sie unglücklich sind und dass Ihr Partner nicht gut genug für Sie ist.

>>> Fühlt er/sie sich wohl bei Ihnen?

Sie sind zu anspruchsvoll

Erfolgreiche Beziehungen sind ein ständiges Geben und Nehmen. Es ist unmöglich eine funktionierende Beziehung zu führen, wenn Sie zu anspruchsvoll sind. Zu hohe Ansprüche werden Ihre Beziehung in einen Strudel aus Negativität stürzen. Versuchen Sie also, dort nicht hineinzugeraten!

Sie wissen nicht, was Sie wollen

Sie sind unsicher und wissen nicht, was Sie für Ihre Zukunft wollen? Vorsicht, denn das könnte sich negativ auf  Ihre Beziehung auswirken. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass beide Partner dieselben Zukunftspläne haben und gemeinsam in dieselbe Richtung blicken. Zweifel und Unsicherheiten sind überhaupt nicht gut!

>>> Was hält die Zukunft für Sie bereit?

Sie kritisieren Ihren Schatz ohne Ende

Wenn Sie ständig alles kritisieren, was Ihr Partner macht, und nie mit seine Bemühungen zufrieden sind, dann sind eindeutig Sie das Problem! Akzeptieren Sie Ihren Schatz so wie er ist und zeigen Sie sich öfter von Ihrer verständnisvollen Seite. Das wird Ihre Beziehung stärker machen!

Sie sind mit sich selbst unzufrieden

Wenn Sie unzufrieden mit sich selbst sind, hat das eine negative Auswirkung auf Ihre Beziehung. Frustration und Unzufriedenheit werden sich in Ihre Beziehung einschleichen und eine große Kluft zwischen Ihnen und Ihrem Partner schaffen.

Sie wollen Ihren Partner 'verbessern'

Ob Sie es unbewusst tun oder nicht: Ihre Kommentare darüber, wie Sie Ihren Schatz zum Beispiel kleiden wollen, sind supergiftig und werden ihm/ihr auf die lange Dauer wirklich auf die Nerven gehen!

Sie sind ständig nur auf Facebook, Twitter und Co.

Ohne dass Sie es merken, werden Sie sich durch soziale Netzwerke von Ihrem Partner distanzieren, denn diese fürhen dazu, dass sie sich falsche Idealvorstellungen in den Kopf setzen. Leben Sie Ihre Beziehung für sich selbst, nicht für Ihre Follower.

>>> Liegt die Liebe in der Luft?

Sie übernehmen keine Verantwortung

So einfach ist das: Wenn Sie keine Verantwortung für Ihr Handeln und Ihre Entscheidungen übernehmen, kann sich Ihre Beziehung nicht weiterentwickeln. Das wirkt sich selbstverständlich negativ auf Ihre Partnerschaft aus!

Sie vermeiden Konflikte

Ob Sie es glauben oder nicht, Konflikte können tatsächlich gesund und konstruktiv für eine Beziehung sein. Nein, wir sagen nicht, dass es eine gute Idee ist, Probleme zu lösen, indem Sie sich gegenseitig anschreien. Wenn es jedoch hin und wieder zu Meinungsverschiedenheiten mit Ihrem Partner kommt, kann das ein Weckruf sein, den Sie brauchen, um Ihr Verhalten zu verändern!

Sie sind nicht ehrlich

Wenn Sie Ihrem Partner nicht mitteilen, was Sie wirklich denken und fühlen, wird das nicht nur Ihren Partner verwirren, sondern Sie werden auch eine unsichtbare Mauer zwischen Ihnen und Ihrem Schatz aufbauen, dwas im Endeffekt sehr frustrierend sein kann - für beide Seiten!

>>> Finden Sie bald Ihren Seelenverwandten?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Astrologie verstehen

Astrologie ist nicht nur auf Horoskope beschränkt. Sie ist eine super Möglichkeit, sein Leben in die Hand zu nehmen, sich selbst besser kennen zu lernen und seine Beziehungen zu anderen zu verbessern. Ema Fontayne bringt uns hier ihre Leidenschaft für die Astrologie näher und zeigt uns ihre verschiedenen Anwendungsbereiche.

Vollmond vom 20. September  eine emotionale Achterbahnfahrt
Neumond vom 7. September  Zeit für einen Neuanfang
Vollmond vom 22. August:  Erfolg und Zufriedenheit
Neumond im August:  eine Extraportion Selbstvertrauen

ONLINE-BERATUNG SOFORT

Diese spirituellen Lebensberater sind sofort für Sie da und beantworten all Ihre Fragen. Sehen Sie sich Preise, Verfügbarkeit und Fachgebiete, sowie die Kundenbewertungen an und wählen Sie so eine/n Berater/in aus, der Ihre Fragen bezüglich Ihrer Zukunft am besten beantworten kann.

Kontaktieren Sie uns!